MIGUEL

Miguel, 28 Jahre, ist seit 2012 beim Sport Parkour dabei. Angefangen in Berlin bei dem größten deutschsprachigen Parkour-Netzwerk ParkourOne, verschlug es ihn Ende 2013 nach Hamburg. Ende 2015 übernahm er kommissarisch einen Großteil der Trainingsleitung der Hamburger Hell Night, 2017 übernahm er die komplette Leitung und Organisation in der Restrukturierung der Hamburger Hell Night. Seit seiner Jugend macht er viel Sport, angefangen im Taekwondo, über Parkour, High Intensity Bodyweight Training, zweimaligem Triathlon und den Reebok Spartan Races hat er viel Erfahrung in Sachen sportlicher Betätigung. Miguel legt Wert auf ein ganzheitliches und nachhaltiges Training, um funktionelle Muskulatur auszubauen und den Bewegungsapparat und Mobilität langfristig zu verbessern und zu erhalten.

 

miguel@hellnight-hamburg.de

 

MALTE

Malte, 25 Jahre, macht seit über 10 Jahren Parkour und ist seit 2017 Trainer bei der Hell Night in Hamburg. Zuvor war er viele Jahre Organisator, Trainer und Athlet bei Parkour Kiel, wo er auch das Konzept der Hell Night kennen lernte. Für ihn hat dieses Krafttraining einen engen Bezug zum eigentlichen Parkour Training: Sein Ziel ist es, Bewegungsabläufe mit funktionellem Training gezielt zu verbessern und dafür neben dem Aufbau der nötigen Muskulatur ebenso Koordination, Mobilität und Balance zu trainieren und Verletzungen vorzubeugen.
Bei der Hell Night und beim Parkour führt er gerne Neueinsteiger*innen an den Sport heran und freut sich ebenso, selbst neue Bewegungsformen zu lernen, zum Beispiel beim Bouldern oder Slacklinen.

 

 

malte@hellnight-hamburg.de